Online - ErnährungsCoaching

05
Ju
Heilkräuter und ihr gesundheitlicher Nutzen
05.06.2017 11:19
Heilkräuter für die Verdauung

Gartenkräuter machen nicht nur das Essen schmackhaft, sondern können viele gesundheitliche positive Effekte erzielen. Hier ist eine kleine, unvollständige Liste mit Gartenkräutern, die u. a helfen, die Verdauung zu regulieren.

Anis:

- schleimlösend

- krampflösend

- blähungstreibend

- macht Essen leichter verdaulich

Bärlauch:

- Verdauungsfördernd

- Appetit anregend

- bei Magen - Darm - Beschwerden

Basilikum:

- fördert Fettverdauung

- Appetit anregend

- wirkt leicht antibakteriell

- gut für die Leber

Bohnenkraut:

- verhindert Blähungen

- antibakteriell

Fenchel:

- verhindert Blähungen

- macht Essen leichter verdaulich

- Magen - Darm - Beschwerden

- hilft bei Heuschnupfen

Koriander:

- macht Essen bekömmlich

- verstärkt die Produktion des Magensaftes

- besitzt insulinfreisetzende Wirkung (wurde vor der Entdeckung des Insulins bei Diabetes eingesetzt )

- antibakteriell

Majoran:

- löst Krämpfe

- fördert Fettverdauung

- regt Verdauung an

- hilft bei Nervosität und innerer Unruhe ( Tee )

Pfefferminze:

- Appetit anregend

- fördert Gallenfluß

- hilft bei Fettverdauung

- krampflösend

- beruhigend

Diese Auflistung ist selbstverständlich unvollständig und soll nur einen Überblick verschaffen, über die positiven gesundheitlichen Möglichkeiten vieler Kräuter. Darüber hinaus kann man auf diese Weise viel Salz in der Küche einsparen und somit wesentlich gesünder leben :-)
 

Kommentare