Dessert aus Reismilch

Dessert mit Erdbeeren aus Reismilch

Dessert aus selbstgemachter Reismilch vom Foodblog

Heute gibt es ein leckeres Dessert für alle Kuhmilch - Allergiker und Menschen, die auf Casein verzichten müssen und möchten. Es gibt heute ein Dessert vom Foodblog aus selbstgemachter Reismilch mit Erdbeeren. Ich wollte mal ein Rezept ohne Kuhmilch machen - also für alle Menschen mit Laktoseintolleranz oder aber die auf Casein - einen Eiweißbestandteil in der Milch - verzichten müssen oder möchten. Ein Verzicht auf Casein kann z. B auch bei einer ADHS hilfreich sein und die typischen ADHS Verhaltensweisen abschwächen. Viele Menschen mit einer ADHS reagieren zwar öfter negativ auf Gluten als auf Casein, aber einen Versuch ist es alle male wert.

Pamela Compart und Dana Laake erklären in ihrem Buch "Kochen für Kinder mit ADHS und Autismus" sehr anschaulich den Zusammenhang zwischen Ernährung und ADHS und Autismus.

Rezept Dessert aus Reismilch vom Foodblog

Das Rezept für die selbstgemachte Reismilch stammt aus dem oben erwähnten Buch "Kochen für Kinder mit ADHS und Autismus", eignet sich aber auch wunderbar für Menschen mit Laktoseintoleranz oder aber bei dem Verzicht auf Casein.

Ich wollte, wie gesagt, ein Dessert ohne Kuhmilch machen sondern mit Reismilch für den Foodblog. Da mir so etwas aber immer jetzt und sofort einfällt, hatte ich keine Reismilch zu hause. Da ich aber immer Reis zu hause habe, lag es sehr nahe, meine Reismilch selber zu machen :-) Und das ist so einfach und simple, dass ich keine Reismilch mehr kaufen werde, sondern sie ab sofort immer selber machen werde.

Zutaten für die selbstgemachte Reismilch

- 950 ml Wasser

- 250 g Reis

Reis mit dem Wasser zum Kochen bringen und wieder auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Nun alles zusammen in einen Mixer geben und alles cremig mixen. Es ist aber eher ein "schaumig" mixen, statt ein cremig mixen. Diesen Vorgang 3 - 4 mal wiederholen und zwischendurch immer für einige Minuten eine Pause machen.

Nun die Reismilch für ca. 30 Minuten ruhen lassen und durch ein sehr feines Sieb abgießen - fertig ist die selbstgemachte Reismilch :-)

Die Reismilch kann nun noch nach Wunsch gesüßt werden oder auch andere Aromen mit der selbstgemachten Reismilch verrührt werden.

selbstgemachte Reismilch vom Foodblog, Rezept für selbstgemachte Reismilch vom Foodblog

Ich habe meine selbstgemachte Reismilch nun für mein Erdbeerdessert genutzt.

Zutaten für das Erdbeerdessert aus selbstgemachter Reismilch

- 50 g Kartoffelstärke

- Zucker nach Bedarf

- 2 Eier

- Erdbeeren oder anderes Obst

- Vanillezucker

Zubereitung Erdbeerdessert aus selbstgemachter Reismilch

Die Kartoffelstärke mit dem Zucker vermischen und ca. 500 ml der selbstgemachten Reismilch nach und nach unterrühren und alles bei kleiner Hitze eindicken lassen. Nun pürierte Erdbeeren unterrühren und eventuell nach süßen.

Zwei Eier in einer separaten Schüssel aufschlagen und verquirlen. Einen Teil des warmen Erdbeerdesserts unter die Eier geben und gut verrühren. Nun die Eiermasse in die warme Erdbeermasse im Topf geben, gut verrühren und aufkochen lassen.

Alles auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und servieren.

"Guten Appetit" vom Foodblog

selbstgemachte Reismilch, laktosefreies Dessert, Dessert aus Reismilch vom Foodblog

Wenn man die selbstgemachte Reismilch durch das Sieb gießt, bleibt der Reis zurück. Den habe ich mit Honig gesüßt und über das laktosefreie und caseinfreie Erdbeerdessert gegeben.

Man kann den restlichen Reis auch trocknen lassen oder ihn in der Pfanne mit etwas Honig "anbraten" - schmeckt super süß, ist glutenfrei, laktosefrei und caseinfrei :-)