selbstgemachte Maronencreme

Noggies aus Maronen

Maronencreme selber machen

Noggies aus Maronen

Ich habe dieses Jahr das erste Mal Maronencreme selber gemacht und finde sie wirklich lecker. Die Maronencreme passt ja nun wunderbar zu Herbst und Winter und sie lässt sich vielfältig einsetzen. Zu meinen Buchweizenpfannkuchen habe ich sie zu Noggies geformt - passt wunderbar und kam super gut an :-)

Etwas dünner habe ich die Maronencreme aber auch als Brotaufstrich verarbeitet und Törtchen damit "aufgepeppt"

Maronencreme selber machen - Rezept Maronencreme vom Foodblog

Oben sieht man die Noggies aus der Maronencreme

Zutaten Maronen - Schokoladen - Creme

- hand voll Maronen

- 10 g Stevia ( oder 20 g Zucker )

- 60 g Sahne

- 80 g Schokolade

- 30 g Puderzucker

Zubereitung Maronen - Schokoladen - Noggies

Die Maronen einschneiden und auf ein Backblech geben - in den Backofen legen bei ca . 120 Grad und warten, bis die Schale aufspringt.

Die Maronen von der Schale befreien und in einen Topf geben - mit ein wenig Flüssigkeit bedecken und ca. 30 - 40 Min weich köcheln lassen.

Nun die weichen Maronen mit der Flüssigkeit und dem Stevia in einen Mixer geben und alles gut pürieren. Meine kleine süße "Klarstein" schafft das spielend, obwohl ich ja am Anfang nicht so überzeugt von ihr war :-) Mittlerweile sind wir ein eingespieltes Team und die "Kleine" musste schon eine Menge mixen, pürieren und mischen :-)

Sahne erhitzen und die Schokoraspeln dazugeben. Ich habe Vollmilchschokolade benutzt, aber es geht wirklich jede andere Schokolade auch. Sahne und Schokolade gut verrühren und nun das Maronenmus und den Puderzucker gut unterrühren.

"Guten Appetit" vom Foodblog