Online - ErnährungsCoaching

11
Ap
Allgemeine Essensregeln bei Anorexia nervosa
11.04.2017 16:44

Besonders bei einer Magersucht ist es für die Betroffenen sehr schwer, in ein "normales" Essverhalten (zurück) zu finden. Die Angst, Gewicht zuzunehmen, die Kontrolle zu verlieren und etwas "verbotenes" zu essen ist schwerwiegend und bestimmt den Alltag.

Je länger jedoch gehungert wird und sogar das Essen für einige Zeit ganz vermieden wird, um so eher tritt als Komplikation das sogenannte Refeeding-Syndrom auf, was zu einer lebensbedrohlichen Symptomatik führen kann.

Um aus einer Anorexia nervosa, der Magersucht herauszufinden, gibt es nur die Möglichkeit zu essen - ohne Essen stirbt der Mensch!

Hierfür gibt es einige allgemeine Richtlinien - allgemeine Essensregeln bei Anorexia nervosa.

1. mind. 6 kleine Mahlzeiten am Tag, um den Organismus nicht zu überfordern

2. mit einfacher Kost anfangen, um eventuelle Unverträglichkeiten zu vermeiden

3. viel Obst und Gemüse, um dem Körper wichtige und fehlende Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine zuzuführen

4. ACHTUNG: besonders nach langer Hungerperiode die Kalorienzahl am Tag langsam steigern!

BMI < 17,5 oder 15% unter Normalgewicht wöchentliche Kcal-Zahl 500 Kcal oder ca. 100 Kcal / Tag bis das Basisgewicht erreicht ist ! ( ca. 30-40Kcal/Kg/Tag )

5. die Mahlzeiten sollten reich an GUTEN Fetten und Kohlenhydraten sein, um die leeren Glucosespeicher zu füllen

6. Proteine sollten mind. 15% der täglichen Kalorienzufuhr ausmachen um das gesunkene Albumin aufzufüllen. Albumin ist notwendig, um die Flüssigkeit im Blut binden zu können.

7. Nach erreichen des Basisgewichts wird schrittweise eine gesunde Mischkost eingeführt

Steigerung der Kcal in 2-4 Wochen auf 60-80 Kcal/Kg/Tag

 

BEISPIEL-Ernährungsplan bei Anorexia nervosa
mit weiteren Tipps
ernhrungsplananorexia.pdf [202 Kb]
Download
BMI
so erreichst du dein Ziel

Kommentare